Programm

×

WANN?

Freitag, 25. September 2015, von 15 Uhr bis in die Nacht

WO?

Im und rund um das Braunschweiger Schloss: auf dem Schlossplatz, in den Schloss-Arkaden, der Stadtbibliothek, dem Roten Saal, dem Blauen Saal und dem Schlossmuseum.

WAS?

Zahlreiche ForscherInnen von Jugend-forscht-PreisträgerInnen über DoktorandInnen bis hin zu ProfessorInnen präsentieren sich und ihre Arbeit in interaktiven Aktionen, Vorträgen, Experimenten und Diskussionen.

Beteiligungsmöglichkeiten für ForscherInnen

Sie sind in der Forschung tätig und möchten sich aktiv bei der European Researchers’ Night beteiligen? Lassen Sie sich bei Beat the Brain spielerisch bei Gesellschafts- und Kartenspielen herausfordern oder erzählen Sie beim Elevator Pitch den BesucherInnen von Ihrer Forschung. Für weitere Informationen zu den Beteiligungsmöglichkeiten melden Sie sich unter ern@hausderwissenschaft.org. Wir freuen uns über Ihren Einsatz!

  • Programmpunkte
  • Wissensstationen
  • Lageplan
  • Streberschlacht
×

Wissensstationen 15:00 – 22:00 Uhr.

  • Ort des Geschehens – siehe Lageplan
  • Besonders für Kinder geeignet
  • Dieser Programmpunkt endet um 19 Uhr
15:00 Uhr

HAUPTBÜHNE SCHLOSS ARKADEN

ERÖFFNUNG DER EUROPEAN RESEARCHERS’ NIGHT BRAUNSCHWEIG 2015

Verkündung der Gewinnerarbeiten des Kunstwettbewerbs für SchülerInnen der Region.
Dr. Anja Hesse, Kultur- und Wissenschaftsdezernentin der Stadt Braunschweig
Dr. Karen Minna Oltersdorf, Geschäftsführerin des Haus der Wissenschaft Braunschweig.

BLAUER SAAL

Ab 15 Uhr Ausstellung der Arbeiten zum Kunstwettbewerb im Blauen Saal.
Zur Verkündung der Gewinnerarbeiten kommen Sie um 15 Uhr zur Hauptbühne.

15:15 Uhr

HAUPTBÜHNE SCHLOSS ARKADEN

FAST FORWARD SCIENCE (TEIL 1)

  •  Kurzfilme

Gezeigt werden die besten Wissenschafts-Webvideos aus dem gleichnamigen Kurzfilmwettbewerb
aus 2014 und 2015. Ausgezeichnet wurden unterhaltsame, kreative und inhaltsstarke Videos, die sich mit aktueller Forschung auseinandersetzen.

ROTER SAAL

WARUM MACHT MEIN PAUSENBROT DIE WELT BESSER?

  •   Kindervorlesung

Prof. Dr. Simone Kauffeld und Prof. Dr. Reza Asghari von der Technischen Universität Braunschweig erklären Euch, wer Unternehmen gründet, wie das funktioniert und warum das nicht nur Spaß macht, sondern auch wichtig ist.

16:00 Uhr

HAUPTBÜHNE SCHLOSS ARKADEN

JUGEND FORSCHT

  •  Vorträge

Versierte JungforscherInnen stellen ihre Projekte aus Naturwissenschaft und Technik vor, die auf Regional- und zum Teil auch auf Landesebene erfolgreich waren.

ROTER SAAL

KANN MAN UNLOGISCH DENKEN?

  •   Kindervorlesung

Lasst Euch von Vanessa Sommer und Prof. Dr. Dirk Langemann vom Institut Computational Mathematics der Technischen Universität Braunschweig in die Welt der Mathematik entführen.

17:00 Uhr

HAUPTBÜHNE SCHLOSS ARKADEN

FAST FORWARD SCIENCE (TEIL 2)

  •  Kurzfilme

Weiter geht es mit den besten Wissenschafts-Webvideos.

ROTER SAAL

WISSENSCHAFT SCHAFFT ZWEIFEL

  •  Vortrag

Wissenschaft schafft Wissen – mit diesem Irrtum will Sozialtheoretiker Christian Raupach in seinem Vortrag aufräumen. Er stellt mit zentralen Argumenten der Wissenschaftstheorie fest: Die Stärke von Wissenschaft ist nicht Gewissheit, sondern Zweifel.

18:30 bis 20:00 Uhr

HAUPTBÜHNE SCHLOSS ARKADEN

STREBERSCHLACHT

  •  Wissenschaftsquiz

Bei dem großen Wissenschaftsquiz aus dem Haus der Wissenschaft treten zwei Teams aus VertreterInnen der Bereiche Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft auf der Bühne gegeneinander an. Aber auch Sie sind gefragt - spielen Sie als Publikum als drittes Team mit, wenn WissenschaftlerInnen aus der Region spannende Quizfragen zu aktuellen Forschungsprojekten stellen und diese mit anschaulichen Exponaten auf der Bühne präsentieren. Auch die Oberbürgermeister aus Braunschweig, Wolfsburg und Salzgitter sind mit dabei, um die Streber-Schlacht tatkräftig zu unterstützen!

ROTER SAAL

PROGRAMMPAUSE IM ROTEN SAAL

Kommen Sie zur StreberSchlacht auf der Hauptbühne oder besuchen Sie die Wissensstationen.

20:00 Uhr

HAUPTBÜHNE SCHLOSS ARKADEN

STREBERSCHLACHT – BACKSTAGE

  •  Ausstellung

Haben Sie Fragen zu den Exponaten des Wissenschaftsquiz? Nutzen Sie die Möglichkeit, mit den AkteurInnen der StreberSchlacht direkt ins Gespräch zu kommen und den Dingen auf den Grund zu gehen.

BLAUER SAAL

WER HAT DAS LETZTE WORT?

  •  Vortrag

Prof. Dr. Annette Tietenberg, Kunstwissenschaftlerin an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, spricht über Rezeption und Produktion in der zeitgenössischen Kunst.

21:00 Uhr

HAUPTBÜHNE SCHLOSS ARKADEN

BEST OF SCIENCE SLAM

  •  Kurzvorträge

In spannenden Kurzvorträgen präsentieren erfahrene SlammerInnen ihre Forschung auf anschauliche und unterhaltsame Art.

ROTER SAAL

DIE CHEMIE BEI »BREAKING BAD«

  •  Vortrag

Diplomchemiker Prof. Dr. Tunga Salthammer analysiert und diskutiert in seinem Vortrag die in der preisgekrönten amerikanischen TV-Serie »Breaking Bad« thematisierte Chemie bezüglich ihrer Plausibilität ebenso unterhaltsam wie kritisch. Diese handelt von dem hochintelligenten und krebskranken Chemiker Walter H. White, der aus finanzieller Sorge beginnt, N-Methylamphetamin (Crystal Meth) herzustellen und damit in das Drogengeschäft einsteigt.

 

Hauptbühne
Schloss Arkaden

Roter Saal

Blauer Saal

15:00 Uhr

ERÖFFNUNG DER EUROPEAN RESEARCHERS’ NIGHT BRAUNSCHWEIG 2015

Verkündung der Gewinnerarbeiten des Kunstwettbewerbs für SchülerInnen der Region.
Dr. Anja Hesse, Kultur- und Wissenschaftsdezernentin der Stadt Braunschweig
Dr. Karen Minna Oltersdorf, Geschäftsführerin des Haus der Wissenschaft Braunschweig.

  Ab 15 Uhr Ausstellung der Arbeiten zum Kunstwettbewerb im Blauen Saal.
Zur Verkündung der Gewinnerarbeiten kommen Sie um 15 Uhr zur Hauptbühne.
15:15 Uhr

FAST FORWARD SCIENCE (TEIL 1)

  • Kurzfilme

Gezeigt werden die besten Wissenschafts-Webvideos aus dem gleichnamigen Kurzfilmwettbewerb
aus 2014 und 2015. Ausgezeichnet wurden unterhaltsame, kreative und inhaltsstarke Videos, die sich mit aktueller Forschung auseinandersetzen.  

WARUM MACHT MEIN PAUSENBROT DIE WELT BESSER?

  • Kindervorlesung

Prof. Dr. Simone Kauffeld und Prof. Dr. Reza Asghari von der Technischen Universität Braunschweig erklären Euch, wer Unternehmen gründet, wie das funktioniert und warum das nicht nur Spaß macht, sondern auch wichtig ist. 

 
16:00 Uhr

JUGEND FORSCHT

  • VorträgeVorträge

Versierte JungforscherInnen stellen ihre Projekte aus Naturwissenschaft und Technik vor, die auf Regional- und zum Teil auch auf Landesebene erfolgreich waren. 

KANN MAN UNLOGISCH DENKEN?

  • Kindervorlesung

Lasst Euch von Vanessa Sommer und Prof. Dr. Dirk Langemann vom Institut Computational Mathematics der Technischen Universität Braunschweig in die Welt der Mathematik entführen. 

 
17:00 Uhr

FAST FORWARD SCIENCE (TEIL 2)

  • Kurzfilme

Weiter geht es mit den besten Wissenschafts-Webvideos.

WISSENSCHAFT SCHAFFT ZWEIFEL

  • Vortrag

Wissenschaft schafft Wissen – mit diesem Irrtum will Sozialtheoretiker Christian Raupach in seinem Vortrag aufräumen. Er stellt mit zentralen Argumenten der Wissenschaftstheorie fest: Die Stärke von Wissenschaft ist nicht Gewissheit, sondern Zweifel.

 
18:30 bis 20:00 Uhr

STREBERSCHLACHT

  • QuizWissenschaftsquiz

Bei dem großen Wissenschaftsquiz aus dem Haus der Wissenschaft treten zwei Teams aus VertreterInnen der Bereiche Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft auf der Bühne gegeneinander an. Aber auch Sie sind gefragt - spielen Sie als Publikum als drittes Team mit, wenn WissenschaftlerInnen aus der Region spannende Quizfragen zu aktuellen Forschungsprojekten stellen und diese mit anschaulichen Exponaten auf der Bühne präsentieren. Auch die Oberbürgermeister aus Braunschweig, Wolfsburg und Salzgitter sind mit dabei, um die Streber-Schlacht tatkräftig zu unterstützen!

PROGRAMMPAUSE IM ROTEN SAAL

Kommen Sie zur StreberSchlacht auf der Hauptbühne oder besuchen Sie die Wissensstationen.

 
20:00 Uhr

STREBERSCHLACHT – BACKSTAGE

  • AusstellungAusstellung

Haben Sie Fragen zu den Exponaten des Wissenschaftsquiz? Nutzen Sie die Möglichkeit, mit den AkteurInnen der StreberSchlacht direkt ins Gespräch zu kommen und den Dingen auf den Grund zu gehen.

 

WER HAT DAS LETZTE WORT?

  • Vortrag

Prof. Dr. Annette Tietenberg, Kunstwissenschaftlerin an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, spricht über Rezeption und Produktion in der zeitgenössischen Kunst.

21:00 Uhr

BEST OF SCIENCE SLAM

  • KurzvorträgeKurzvorträge

In spannenden Kurzvorträgen präsentieren erfahrene SlammerInnen ihre Forschung auf anschauliche und unterhaltsame Art.

DIE CHEMIE BEI »BREAKING BAD«

  • Vortrag

Diplomchemiker Prof. Dr. Tunga Salthammer analysiert und diskutiert in seinem Vortrag die in der preisgekrönten amerikanischen TV-Serie »Breaking Bad« thematisierte Chemie bezüglich ihrer Plausibilität ebenso unterhaltsam wie kritisch. Diese handelt von dem hochintelligenten und krebskranken Chemiker Walter H. White, der aus finanzieller Sorge beginnt, N-Methylamphetamin (Crystal Meth) herzustellen und damit in das Drogengeschäft einsteigt.

 

 

FOYER SCHLOSS ARKADEN

EU CORNER

Das EU-Hochschulbüro sowie das International Office der Technischen Universität Braunschweig stehen Rede und Antwort zu EU-Programmen/-Projekten und zum Studieren in Europa. Außerdem ist Ihr Wissen über die Europäische Union bei einem EU-Quiz gefragt.

ELEVATOR PITCH

Gehen Sie mit ForscherInnen auf Rolltreppenfahrt und erhalten Sie einen kurzen Einblick in ihre Arbeit oder ihren Forschungsalltag. (Programmpunkt pausiert während der StreberSchlacht.)

WAS MACHT EIGENTLICH EIN TRIEBFAHRZEUGFÜHRER?

Sitzen Sie einmal selbst am Führerpult und informieren Sie sich beim Institut für Eisenbahnwesen und Verkehrssicherung der Technischen Universität Braunschweig und der Siemens AG rund um die Tätigkeit des Triebfahrzeugführers und aktuelle Forschungsarbeiten zum Projekt.

DENKDEINESTADT – EIN ZUKUNFTSBILD FÜR BRAUNSCHWEIG IM JAHR 2030

Städte verändern sich – als Antwort auf globale wie lokale Entwicklungen. Braunschweig will sich für die Zukunft rüsten und gemeinsam mit der Stadtgesellschaft ein Zukunftsbild für das Jahr 2030 entwickeln. Kommen Sie vorbei und planen/denken Sie mit!

SCHLOSSPLATZ

DAS INTELLIGENTE AUTO

Wie Autos effizienter und intelligenter gemacht werden, zeigen MitarbeiterInnen der Volkswagen Konzernforschung. Erfühlen Sie selbst den Wärme-Unterschied von IR-reflektierendem Glas zu Standardscheiben oder testen Sie ihr Geschick an der Glovebox, die zur Montage von Batteriezellen verwendet wird. Ein Fahrzeug mit automatischen Fahrfunktionen zeigt Neuerungen für eine komfortable und sichere Mobilität auf der Autobahn, der Rennstrecke oder beim Parken.

TECHNOLOGIETRANSFER, DER WERTE SCHAFFT!

Lernen Sie bei Kurzvorträgen und Präsentationen die Innovationsgesellschaft Technische Universität Braunschweig (iTUBS) und ihre Forschungsprojekte mit regionalen Partnern kennen.

METROPOLREGION ELEKTRISIEREN

Die Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg stellt ihr ›Schaufenster Elektromobilität‹ vor. Außerdem stellt sich der ›Verein Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen‹ vor.

WASSER FÜR BALANKA

In einem Quiz und mit Experimenten stellt die Regionalgruppe Braunschweig von Ingenieure ohne Grenzen e.V. ihr Entwicklungshilfe-Projekt »Wasser für Balanka (Togo)« vor.

EVALUATION – IHRE MEINUNG IST GEFRAGT!

Was gefällt Ihnen besonders bei der European Researchers’ Night Braunschweig 2015? Bewerten Sie die Veranstaltung und erfahren Sie mehr über Evaluation als Instrument der Wissenschaft.

MALSTATION   

Wie stellt Ihr Euch ForscherInnen vor? Beim Malen könnt Ihr Eure Ideen aufs Papier bringen.

PROGRAMMIERE EIN MODELLAUTO!   

Selbst einen Mikrocontroller programmieren und damit ein Modellauto steuern, Ampeln schalten oder Lampen nur im Dunkeln leuchten lassen – all das könnt Ihr bei den MitarbeiterInnen des Instituts für Softwaretechnik und Fahrzeuginformatik der Technischen Universität Braunschweig ausprobieren.

GRÜNDUNG UND KARRIERE

Sie möchten erfahren, wie aus wissenschaftlichen Erkenntnissen Produkte, Dienstleistungen und neue Firmen entstehen? AnsprechpartnerInnen der regionalen Hochschulen, Universitäten und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Braunschweig beantworten Fragen rund um Studienwahl, Karriere und Entrepreneurship.

VOM PAPIER ZUM PIXEL

Blättern Sie in den Nachlässen Wilhelm Raabes und durchstöbern Sie das Virtuelle Kupferstichkabinett. Im Zelt der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, des Stadtarchivs Braunschweig und des Georg-Eckert Instituts (Leibniz-Institut für internationale Schulbuchforschung) erfahren Sie mehr über die Archivierung und Digitalisierung von historischen Beständen.

ALLERHAND LOS IM BODEN  

Hier können Jung und Alt ihre »Lieblingsbakterien« basteln und mehr rund um das Thema Boden erfahren. Im Zelt der Deutschen Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen (Leibniz-Institut DSMZ) und des Julius Kühn-Instituts lassen sich Böden und ihre Funktion spielerisch erfühlen und erforschen. Ein Fokus sind die Böden Niedersachsens.

FELDER, WÄLDER, MEERE

Bei einem Quiz des Thünen-Instituts können Sie ihr Wissen über unsere natürlichen Lebensgrundlagen testen und mehr auf diesem Gebiet erfahren. Zusätzlich gibt es spannende Informationen zum Internationalen Jahr des Bodens.

ENTDECKE DEINE ERBINFORMATION  

Lass Dich von MitarbeiterInnen des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung und des Schülerlabors BioS überraschen, mit welch einfachen Mitteln Du Deine eigene DNA isolieren kannst! Ab 19 Uhr gibt es hier Informationsmaterialien rund um das HZI und das Schülerlabor BioS.

MOLEKULARKÜCHE – WIE FUNKTIONIERT DAS?  

Wer »kocht« aus Alginat die besten und längsten Spaghetti? Tretet mit Unterstützung der MitarbeiterInnen des Agnes-Po-ckels-SchülerInnen-Labors in den Wettstreit und probiert aus, unter welchen Bedingungen die besten Spaghetti entstehen.

BFS-INFOMOBIL

ForscherInnen des Bundesamtes für Strahlenschutz informieren Sie über strahlenbedingte Schäden an Erbmaterial und das unterschätzte Risiko von Radon in Häusern.

ROBOCUP TEAM DER OSTFALIA

Was Roboter alles können, zeigt das RoboCup Team WF Wolves der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften. Der RoboCup ist eine internationale Forschungsgemeinschaft, die sich mit Robotik und künstlicher Intelligenz beschäftigt.

CITIZEN SCIENCE – EINLADUNG ZUM MITFORSCHEN

Was weckt Ihren Forschergeist? Wissenschaft im Dialog stellt seine Citizen Science Plattform »Bürger schaffen Wissen« sowie einzelne Projekte vor, bei denen Erwachsene und Kinder zu (Mit-)ForscherInnen werden.

LIONS RACING TEAM

Steckt ein Rennfahrer in Ihnen? In einem Simulator können Sie Ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Das Formula Student Team der Technischen Universität Braunschweig präsentiert hier sein aktuellstes Rennauto, mit dem sie an internationalen Konstruktionswettbewerben teilnehmen.

BLAUER SAAL

KUNSTWETTBEWERB

Die Ausstellung zum Kunstwettbewerb der European Researchers’ Night zeigt die besten Arbeiten von Braunschweiger SchülerInnen.

STADTBIBLIOTHEK ▪ Endet 19:00 Uhr

BEAT THE BRAIN   

Fordern Sie ForscherInnen bei altbekannten Gesellschaftsspielen heraus und entdecken Sie unter dem Stichwort »Gamification« das Spiel als Gegenstand der Wissenschaft.

SCHLOSSPANORAMEN FRÜHER UND HEUTE  

Erleben Sie den historischen Stadtraum rund um das ehemalige Residenzschloss Braunschweig aus heutiger Perspektive. Die Institute für Stahlbau & Bauwerkserhaltung der TU Braunschweig haben hierzu eine Science-Caching App mit GPS-Koordinaten und Suchaufgaben entwickelt. Startpunkt ist die Stadtbibliothek.

BILDERBUCHKINO   

ForscherInnen lesen in der Stadtbibliothek aus Bilderbüchern vor, während die Bilder auf großer Leinwand gezeigt werden. Zeiten: 15:30 Uhr, 16:30 Uhr, 17:30 Uhr

LEBENDE BIBLIOTHEK  

Leihen Sie sich doch statt eines Buches mal eine Forscherin oder einen Forscher zu einem spannenden Fachgebiet aus und finden Sie Antworten im persönlichen Gespräch.

SCHLOSSMUSEUM

DIE FORSCHUNGSARBEIT IM SCHLOSSMUSEUM

In 30-minütigen Impulsführungen für Erwachsene erhalten Sie Einblicke in die aktuellen Ausstellungen und die Arbeit der Kuratoren. – Das Museum bleibt bis 22 Uhr geöffnet. Führungen: 16:30 Uhr, 20:30 Uhr

FOYER ROTER SAAL

SPRECHSTUNDE ARBEITSPLATZ WISSENSCHAFT

Infos & Netzwerke: Initiativen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft stellen sich vor.

×

Am frühen Abend findet mit der StreberSchlacht als besonderer Programmpunkt ein großes Wissenschaftsquiz auf der Hauptbühne in den Schlossarkaden statt.
Bei dem beliebten Format aus dem Haus der Wissenschaft treten zwei Teams, bestehend aus jeweils drei regionalen VertreterInnen der Bereiche Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur, auf der Bühne gegeneinander an. Aber auch Sie sind gefragt – spielen Sie als Publikum gemeinsam als drittes Team mit und testen Sie Ihr Wissen! Unterstützt wird das Geschehen auf der Bühne durch die Oberbürgermeister der drei kreisfreien Städte Braunschweig, Wolfsburg und Salzgitter, Ulrich Markurth, Klaus Dieter Mohrs und Frank Klingebiel – sie werden gemeinsam die Bedeutung der Forschungsregion als eine der forschungsintensivsten Europas demonstrieren!

Die Aufgaben und Herausforderungen für die Teams des Wissenschaftsquiz variieren in Form unterhaltsamer Fragestellungen sowie der Vorhersage des Ausgangs von Versuchsaufbauten, die von WissenschaftlerInnen aus der Region live auf der Bühne präsentiert werden. Somit stehen die beteiligten ForscherInnen im Mittelpunkt, um Sie mit ihren Forschungsleistungen zu unterhalten und zu überraschen.

 

Die Teambesetzung:

Team der „Etablierten“:

  • Franziska Broer (administrative Geschäftsführerin des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) / Wissenschaft)
  • Gregor Zöllig (Tanzchef am Staatstheater Braunschweig und Chefchoreograf / Kultur)
  • Volkmar von Carolath (Vorsitzender des Arbeitsausschusses Innenstadt (AAI) / Wirtschaft)

    „Nachwuchs“-Team:
  • Stephanie Lehnhoff (Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften / Wissenschaft)
  • Martin Kroner (Musiker / Kultur)
  • Ertan Tahtaci (Indoorspielplatz Hally Gally / Wirtschaft)